Ein Außengelände für den inneren Zusammenhalt

Der neue Erlebnisort der Düsseldorfer Diakonie stärkt die Stadtteil-Gemeinschaft

Diakonie 44 15 H2
© Diakonie Düsseldorf

Die Kita Oberrather Straße liegt in einem Stadtteil mit überdurchschnittlich vielen Arbeitslosen und Migranten. Auch der Anteil Alleinerziehender ist hoch. Den besonderen Herausforderungen des Viertels wollte die Kita der Diakonie Düsseldorf mit einem besonderen Ort begegnen. Nach dem Konzept der Naturpädagogik sollte ein Spiel- und Erlebnisort geschaffen werden, wo Kinder verschiedener Herkunft und sozialer Schichten zu einer Gemeinschaft zusammenwachsen können. 

Mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern und Förderung durch die IKEA Stiftung ist dieser Begegnungsort für mehr als 130 Kinder Realität geworden. Der neu gestaltete Außenbereich verfügt über einen Wasser-Sand-Spielbereich, eine Seillandschaft, Fahrwege, Sinnesgarten, Baumrondell, Kletterbereich und eine Nestschaukel.

Im Garten wächst Zusammenhalt

Neben Bewegungseinheiten steht die Bildungspädagogik im Fokus: naturnahes Spielen, Pflanzen entdecken, selbstständiges Gärtnern und die Durchführung von jahreszeitlichen Projekten. Ebenso wichtig ist aber auch der Austausch der Familien untereinander. So hilft der Spiel- und Erlebnisort, Brücken zu bauen – Brücken, die über soziale und ethnische Grenzen hinweg führen.

Antragsteller: Diakonie Düsseldorf
Projekttitel: Gemeinsamer Spielort