Was richtig Einrichten richten kann.

Die IKEA Stiftung unterstützt das Projekt „Wir schaffen Raum“ von Save the Children

Head Raum Schaffen
© Foto: Piero Chiussi / Save the Children e.V., Berlin

P R E S S E M I T T E I L U N G

München, im Februar 2020. Welche Rolle spielt die Einrichtung von Kitas für das Wohlergehen der Kinder im Allgemeinen? Und im Besonderen: Kann richtiges Einrichten sogar helfen, die Probleme von Kindern zu richten?

Das Projekt „Wir schaffen Raum“ stellt die Frage nach angepasster Raumgestaltung in den Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit mit Kindern. Welchen Beitrag können bessere Raumplanung und Mobiliar für eine optimale Betreuung leisten? Für die Organisatoren bei Save the Children eine grundlegende Frage. Denn im Alter von 1 bis 6 Jahren werden die Weichen für den späteren Bildungserfolg gestellt.  

Deshalb kommt es nicht nur darauf an, die eigentlichen Raumbedürfnisse von Kindern im Allgemeinen zu erfüllen. Für Kinder, die durch Stressfaktoren wie z.B. schwierige Familiensituationen oder soziale Benachteiligungen belastet sind, ist es doppelt wichtig, Schutz und Geborgenheit zu erfahren.

„Wir schaffen Raum“ nicht nur für Kinder. Auch für Pädagogen.

In dem Raumkonzept, das Kindern ein geschütztes Aufwachsen ermöglichen soll, geht es nicht nur um praktische Maßnahmen für die kindgerechtere Gestaltung der Kitas und neue Ideen zu Material und Mobiliar. Genauso wichtig ist ein Angebot für das pädagogische Personal, das über ein Expertennetzwerk Rat und Unterstützung erhält. In der Startphase sind Erzieherinnen und Erzieher aus sechs Kindertagesstätten in und um Berlin dabei. Sie können sich untereinander und mit erfahrenen Praktikern und wissenschaftlichen Experten austauschen.

Ein Modell, das Schule machen wird

Peter Takacs, Geschäftsführer der IKEA Stiftung, ist von der Bedeutung des Projekts, das im März 2020 startet und rund 600 Kinder erreichen wird, überzeugt: „Es geht nicht nur um die mustergültige Gestaltung von Räumlichkeiten in den ausgewählten Kindertagesstätten. Die Umsetzung, an der Fachleute gemeinsam mit den Erziehern und Kindern arbeiten, wird wissenschaftlich begleitet und die Erkenntnisse werden in ein Handbuch einfließen. Die IKEA Stiftung hat hohe Erwartungen an dieses Projekt und hat sich aus diesem Grund zu einer Vollfinanzierung entschlossen. Mittelfristig werden durch das Handbuch viele Kindertagesstätten in ganz Deutschland von den Projektergebnissen profitieren.“

In das Projekt „Wir schaffen Raum“ fließen Erkenntnisse des weltweit erfolgreich eingesetzten Konzepts Child Friendly Spaces (CFS) ein, das die IKEA Stiftung schon einmal unterstützt hat: Kinderfreundlicher Raum für Flüchtlingskinder in Tempelhof.

Antragsteller: Save the Children e.V., Berlin
Projekttitel: Wir schaffen Raum