Was wir fördern ...

... und was nicht

Main Was Low
© DMY Designfestival, Berlin

Jede Stiftung hat einen Zweck. In unserem Fall war es naheliegend, ihn in der Förderung von Wohnen und Wohnkultur festzulegen. Besonders am Herzen liegen uns dabei Projekte für Kinder und Jugendliche und der Verbraucheraufklärung. Was damit im Einzelnen gemeint ist, erfahren Sie, wenn Sie auf die entsprechenden Bereiche klicken.

Kinder und Jugendliche

Ein Schwerpunkt der Stiftungsarbeit ist die Förderung von Initiativen, die die Wohn- und Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen verbessern helfen. Zum Beispiel durch die projektbezogene Unterstützung von Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie durch die Förderung von Projekten für sozial benachteiligte Kinder. Wir unterstützen in erster Linie Maßnahmen in Deutschland.

Wohnen und Wohnkultur

Unterstützt werden Projekte aus dem Bereich des Wohnens und der Wohnkultur im weitesten Sinne: Ausstellungen, Publikationen, wissenschaftliche Untersuchungen, Forschungsarbeiten oder studentische Abschlussarbeiten (Diplom, Bachelor). Wir fördern auch gerne gemeinnützige Lösungsansätze im Wohnumfeld, die direkt aus der Praxis kommen. Zum Beispiel zu innovativen Baukonzepten oder zu alternativen Wohnformen.

Verbraucherberatung

Gefördert werden Maßnahmen aller Art, die sich der Aufklärung der Verbraucher widmen und sich speziell mit dem Themenbereich Wohnen beschäftigen. Das können zum Beispiel Veranstaltungen oder auch die Herausgabe von Schriften sein.

Grundsätzlich ausgeschlossen

ist die Unterstützung mit Möbeln, Einrichtungsgegenständen oder anderen Sachspenden. Aufgrund ihrer Gemeinnützigkeit darf die IKEA Stiftung das Gründungsunternehmen IKEA nicht begünstigen, indem sie Mittel für den Erwerb von Möbeln und Einrichtungsgegenständen bewilligt, die im Prinzip aus dem IKEA Sortiment zu beziehen wären. Wir fördern weder Jubiläen und Festveranstaltungen, noch können wir allgemeine Spendenaufrufe berücksichtigen. Auch Beihilfe in Einzelfällen können wir nicht gewähren. Ebenso ausgeschlossen sind reine Personalkostenzuschüsse und Bereiche, die nicht mit der Satzung der Stiftung konform gehen. Zum Beispiel Sport, Musik, bildende Kunst, darstellende Künste, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Völkerverständigung und Tierschutz.

Projektanträge können das ganze Jahr über eingereicht werden. Die erste Vorstands- und Beiratssitzung im Geschäftsjahr 2018, in der über aktuell eingehende Projektanträge entschieden wird, findet aller Voraussicht nach im Dezember 2017 statt. Der Stichtag für die Antragseinsendung ist der 1. September 2017 (für Stipendien: 1. August). Je früher uns eine Förderanfrage erreicht, desto größer sind ihre Chancen, bei der nächsten Sitzung vorgestellt zu werden, da jede Einsendung gesichtet, bewertet und aufbereitet werden muss. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite FAQ.